31.07. - 04.08. 2008, Siegen Pirates vs. Rotterdam Neptunus / Zoetermeer Birds / Hagen Chipmunks

Spielort: Zoetermeer / Niederlande

 

Donnerstag, 31. Juli 08
Seit Wochen freuten wir uns auf das große Turnier in Zoetermeer. Am Donnerstag, den 31.7.08, ging es endlich los. Sehr professionell ausgestattet, mit „Zirkuszelt“ und „Winkebus“, traten die Siegen Pirates um 17.00 (geplant war 16.00) ihre Reise in die naheliegenden Niederlande an. Leider nur zu sechst, und Andreas fuhr mit dem eigenen Auto nach (mehr dazu später).

 

 

Die Laune wurde mit jedem Kilometer besser, bis wir dann in Siegen auf die Autobahn auffuhren und unser Bus leider das erste Mal den Geist aufgab. Nun standen wir auf dem Beschleunigungsstreifen und es tat sich nichts mehr, doch der Coach hatte alles im Griff und nach wenigen Sekunden rollten wir weiter Richtung Zoetermeer.

Aufgrund reichlicher „Pipipausen“ erreichten wir Holland dann auch erst um 20.00 Uhr. Super dachten wir, jetzt kann es ja nicht mehr weit sein. Pusteblume....letztendlich erreichten wir den Baseball- und Softballpark der Zoetermeer Birds um 22.30 Uhr und Andreas! wartete schon längst auf uns. Zeltaufbau im Dunkeln, wer hätte gedacht, dass das so einfach ist und dass wir so schnell im Clubhaus der Birds auf ein super Wochenende anstoßen konnten.
 

Freitag, 01. August 08

Um elf Uhr in der Früh sollten die Pirates dann ihr erstes Match bestreiten, zu früh wie einige fanden.

Doch nach einem reichhaltigen Frühstück waren wir alle fit wie ein Turnschuh.

Das Turnier wurde vom 1. Vorsitzenden der Birds mit einer netten Ansprache eröffnet und er hieß die Teams Hagen Chipmunks, Rotterdam Neptunus, Aurich Shoreliners, Sittard Condors, Nieuwegein Diamonds und nicht zuletzt die Siegen Pirates herzlich willkommen.

Unser erstes Spiel sollte gegen die Neptunus 1 aus Rotterdam sein. Also nix wie los...bloß waren wir ja leider nur 7. Also wurden direkt mal Kontakte zu den Sittard Condors geknüpft und wir konnten zwei großartige Spieler für uns gewinnen. So zogen die Pirates mit ihren neuen Spielern Ephraim und Remco hochmotiviert in den Kampf.

Doch die Laune hielt nicht lang. Das eigentliche Softballfeld (75m) konnte wegen Hochwassers nicht bespielt werden und wir mussten auf ein 65m weites Softballfeld ausweichen. Kurz vor Spielbeginn teilten uns die Neptunus auch noch mit, dass unsere Mannschaft eigentlich mindestens vier Spielerinnen enthalten sollte, wir aber mit Nadja und Steffy nur zwei stellen konnten. Dann lautete die neue Regel, eine Spielerin müsse Catcher oder Pitcher spielen. ( und wir so: „hä? noch nie gehört!“...)
Also musste unser Catcher Marius weichen und Steffy übernahm seine Position.

 

So starteten wir alle etwas verwirrt das Spiel. Alles lief leider nicht so rund wie geplant. Da das Feld etwas kürzer war als gedacht und auch die Batter der Neptunus etwas besser waren als gedacht, war mit fünf Homeruns von ihnen und einem von uns unser Budget an Bällen ausgeschöpft (5 von 6 haben wir wieder gefunden!!!)

Das Spiel endete dann auch mit einem Ergebnis von 13 :4 für die Neptunus, aber davon ließen wir uns die Stimmung nicht verderben, da wir die Neptunus als echt nette Leute kennengelernt hatten und sich zwei von ihnen direkt bei den Pirates für das nächste Spiel anmeldeten.

Nach 1,5 Stunden sollten wir dann gegen die Gastgeber antreten. Mit Melvin und Jordi von den Neptunus im Gepäck konnten wir dieses Spiel (bei dem es einige Verletzungen seitens der Birds gab) mit einem 3:2 beenden und uns dem Abendprogramm widmen.
Nach einem chinesischen Abendessen stimmten wir uns vor dem Zelt auf den Abend ein und wurden von himmlischen Klängen eines „I'm so excited“ Karaokestücks in das Clubhaus gelockt. Dort gab es alles was das Partyherz höher schlagen lässt: Karaoke, viel Bier, eine Polonaise, einen Kickertisch und auf den Tischen tanzende Chip“munkys“ ;-D (Spaaaß, nicht böse nehmen).

Nach einer durchzechten Nacht gingen dann auch die letzten Piraten in die Koje.

Samstag, 02. August 08

Aufstehen!!! “Oh nein....jetzt schon???“
Erstmal fit werden, dass heisst eine kalte Dusche und ein Frühstück.

Und hat`s geholfen?Man weiß es nicht......

Jedenfalls begann unser Turniertag um 14 Uhr mit dem Spiel gegen die Neptunes 2 aus Rotterdamm. Mit 7 Pirates und 2 Neptunes konnte das Spiel beginnen, und es konnte mit einem Unentschieden beendet werden.

Das zweite Spiel an diesem Tag spielten wir gegen die -aus der Heimat bekannten- Hagen Chipmunks.
Tja und wer s nicht glaubt....diesmal standen sogar 8 Pirates und nur ein Neptune auf dem Spielfeld, und sogar ein Fan tauchte plötzlich auf. Unser Michi kam pünktlich zum zweiten Spiel mit seiner Freundin Vicky in Zoetermeer an.
Na, dann kann doch nichts mehr schief gehen! Und tatsächlich lief plötzlich alles super. Mit kräftigen Anfeuerungen aus dem Dugout konnten die Pirates die Chipmunks besiegen. An dieser Stelle möchten wir uns für das Fässchen bedanken, dass uns die Chipmunks vor Spielbeginn überreichten.

Leider mussten wir uns dann von Andreas verabschieden, der aus beruflichen Gründen nicht länger bleiben konnte....“und da waren es nur noch 7“. Wir machten uns dann auf zum großen Barbecue.

Geplant war dann noch ein Fungame gegen die Aurich Shoreliners, eine relativ neue und sehr sympathische Baseballmannschaft. Im Regen zockten wir ein paar Runden und auch Vicky, unser Fan, traute sich. Sie lieferte uns ein großartiges Baserunning auf Flip Flops im Matsch, dann barfuss, und machte sogar einen Punkt!



Später sollte dann ein Homerun- Derby unter Flutlicht stattfinden. Gemeldet waren für uns der Coach und Marten at bat und Tobi als Pitcher.

Nach der ersten Runde schaffte es niemand, einen Ball über das 75m lange Feld zu schlagen. In der 2. Runde dann schlug ein Neptune gleich zwei. Und so entschied er das Derby für sich. Dieser Neptune kam dann direkt mit seinem Gewinn, einer Kiste Grolsch – Bier, zu uns, gefolgt von seinen Mannschaftskollegen und wir haben einen schönen Abend verlebt und einige neue Wörter der holländischen Sprache kennengelernt.

Sonntag, 03. August 08

Diesmal begann der tag besonders früh. Um 9 Uhr waren die Pirates zum umpen im Spiel Neptunes1 vs. Neptunes 2 eingeteilt. Unser Coach machte den Headump. Diesmal hatten die Neptunes 1 Spielermangel, und da sie uns großzügigerweise immer ausgeholfen hatten, stellten wir ihnen auch zwei unserer Spieler: Steffy und Marten!

Unser Spiel sollte den Einzug ins Finale entscheiden. Wieder mussten wir gegen die Birds ran. Da die Neptunes wieder ein Spiel gegeneinander hatten, konnten sie uns diesmal keinen Spieler leihen. Aber kein Problem- netterweise erklärten sich zwei Chipmunks bereit auszuhelfen. Das Spiel selbst war eigentlich gut, doch leider entschieden die Birds das Spiel letztendlich mit einem Grand- Slam -Home Run für sich. Schade, aber nicht zu ändern. Das Turnier war an dieser Stelle für die Pirates zu Ende.

Um 16.00 Uhr trafen dann alle Teams zusammen zur Siegerehrung.

 

Wir möchten uns noch einmal ganz herzlich bei allen bedanken, die uns dieses schöne Wochenende ermöglicht haben; ganz besonders bei Heinz-Georg Hiekmann und Jörg Müller, die uns durch ihr Sponsoring einige Kosten abgenommen haben, bei den Zoetermeer Birds für die tolle Gastfreundschaft und eine gute Verpflegung und bei allen Manschaften, vor allem aber auch bei den Spielern, die es uns ermöglicht haben mit 9 Leuten auf dem Platz zu stehen!!!!!!

Wir hoffen, dass wir nächstes Jahr wieder teilnehmen und noch einmal so eine tolle Zeit verleben können. Vielleicht dann mit allen, die dieses mal nicht dabei sein konnten.